Wietmarschen, 09.07.2017

Neue 150 PS für den Fuhrpark des THW

Über 24 neue Mannschaftstransportwagen (MTW) freuen sich THW-Kräfte aus fünf THW-Landesverbänden sowie der THW-Bundesschule. Die Ehrenamtlichen übernahmen am Samstag die Schlüssel im niedersächsischen Wietmarschen. Die MTW gelten als kleine Lastpferde im THW-Fuhrpark und transportieren die Helferinnen und Helfer zur Einsatzstelle.

Der Alleskönner unter den THW-Fahrzeugen: MTW sind in jedem Einsatz gefragt und können flexibel eingesetzt werden

Süden, Norden, Osten – aus fast allen Himmelsrichtungen waren THW-Kräfte am Wochenende nach Wietmarschen gekommen, um ihre neuen Fahrzeuge in Empfang zu nehmen. Nach einer kurzen Einweisung und Sicherheitsunterrichtung sattelten die Helferinnen und Helfer ihre Gefährte und machten sich auf den Rückweg zu ihrem Ortsverband beziehungsweise den Standorten der THW-Bundesschule.

Bis zu neun THW-Kräfte können die Fahrzeuge zur Einsatzstelle bringen. Im Heckbereich lagert die Ausrüstung, mit der die Ehrenamtlichen die Lage erkunden und die ersten Sicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle vornehmen.

Darüber hinaus enthält der MTW je nach Bedarf weiteres Kleingut und dient als Einsatzzentrale: Mit wenigen Handgriffen hat man Tafeln, Papier und Stifte bereit, kommuniziert über Funk oder informiert die Bevölkerung über die Außenlautsprecher. Statt von einem kleinen Lastpferd, könnte man daher von einem Packesel oder Transformer im Fuhrpark des THW sprechen.


  • Der Alleskönner unter den THW-Fahrzeugen: MTW sind in jedem Einsatz gefragt und können flexibel eingesetzt werden

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: