Wahlstedt, 11.03.2017

Ausbildungsdienst März

Die ersten warmen Sonnenstrahlen begrüßten die Helferinnen und Helfer des Technischen Zuges zu einem Dienst, welcher hoch hinaus und in die Tiefe ging.

Die PSAga - Persönliche Schutzausstattung gegen Absturz - ist ein wichtiger Teil der Helferinnen und Helfer. Denn sie schützt die Einsatzkräfte vor Abstürzen aus großen Höhen oder in die Tiefe. Hierbei wurde erst der Umgang mit der PSAgA wiederholt und später in 2 verschieden Szenarien umgesetzt. 

So beginnt der Dienst, der 2. Bergungsgruppe des Technischen Zuges, zuerst mit dem Anlegen der Sicherungsgurte und den verschiedenen Sicherungsmöglichkeiten über die Y-Sicherung oder dem Sicherungsseil. 

Nachdem diese Kenntnisse wieder aufgefrischt worden sind, wurde der Abstieg in einen Schacht mittels Rollgliss und Leiterbock trainiert. So gab es ein Sicherungsteam, welches einen Helfer mit verschiedenen Sicherungsmethoden über den Leiterbock sicherte. 

Am Nachmittag wurde am Ov-eigenen Turm das Aufseilen und Abseilen mittels Rollgliss geübt. Dabei sollte natürlich auch nicht der Spaß zu kurz kommen und so wurden auch verschiedene Rettungsmethoden gezeigt z.B. die Rettung einer Person durch das Dreieckstuch. 

Ein ereignisreicher Tag in großen Höhen und tiefen Schächten war leider auch wieder sehr schnell vorbei und so bleibt vorerst nur die Erinnerung an einen spannenden PSAgA-Dienst. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: